Neben dem gesamten gynäkologischen
und geburtshilflichen Spektrum sind wir
spezialisiert auf:

· erweiterte Ultraschalldiagnostik
· Doppleruntersuchungen
· Brustultraschall
· Harninkontinenz und
  Senkungsbeschwerden
· Dysplasiesprechstunde
· Mädchensprechstunde

Neben dem gesamten gynäkologischen
und geburtshilflichen Spektrum sind wir
spezialisiert auf:

· erweiterte Ultraschalldiagnostik
· Doppleruntersuchungen
· Brustultraschall
· Harninkontinenz und
  Senkungsbeschwerden
· Dysplasiesprechstunde
· Mädchensprechstunde

Neben dem gesamten gynäkologischen
und geburtshilflichen Spektrum sind wir
spezialisiert auf:

· erweiterte Ultraschalldiagnostik
· Doppleruntersuchungen
· Brustultraschall
· Harninkontinenz und
  Senkungsbeschwerden
· Dysplasiesprechstunde
· Mädchensprechstunde

Neben dem gesamten gynäkologischen
und geburtshilflichen Spektrum sind wir
spezialisiert auf:

· erweiterte Ultraschalldiagnostik
· Doppleruntersuchungen
· Brustultraschall
· Harninkontinenz und
  Senkungsbeschwerden
· Dysplasiesprechstunde
· Mädchensprechstunde

Neben dem gesamten gynäkologischen
und geburtshilflichen Spektrum sind wir
spezialisiert auf:

· erweiterte Ultraschalldiagnostik
· Doppleruntersuchungen
· Brustultraschall
· Harninkontinenz und
  Senkungsbeschwerden
· Dysplasiesprechstunde
· Mädchensprechstunde

Sie befinden sich hier: Aktuelles

Aktuelles

Juli 2018

Toxic Shock Syndrom

Menstruationstasse schützt nicht

Beim TSS handelt es sich um eine Infektionserkrankung mit den Keimen Staphylococcus aureus oder Streptokokkus pyogenes, die sehr selten auftritt. Die Erreger können bestimmte Giftstoffe produzieren und ausschütten. 

Toxic Schock Syndrom:

Symptome eines TSS sind plötzliches Auftreten von Kopfschmerzen, Schwindel und insbesondere ein Blutdruckabfall sowie hohes Fieber und manchmal auch sonnenbrandähnlicher Hautausschlag. 

TSS vor allem bei Mädchen und Frauen:

Ein TSS kann als Komplikation bei Frauen nach Verwendung von Tampons, Menstruationstassen, Diaphragma, im Wochenbett und nach infektiösem Abort auftreten.

Berücksichtigt man den weltweit verbreiteten Gebrauch von Tampons seit Jahrzehnten, so ist das gemeinsame Auftreten von TSS im Zusammenhang mit der Menstruation und der Verwendung von Tampons extrem selten insbesondere bei entsprechender Mensturationshygiene.

Fragen zur Menstruationshygiene beantworten wir gerne in unsere Sprechstunde.