HPV-Test

Der HPV Test kann nachweisen, ob Zellen des Gebärmutterhalses mit Humanen Papillomviren (HPV) infiziert sind. Die Methode beruht auf dem Nachweis des Erbguts (DNA) der Viren. Innerhalb einer einzigen Analyse typisiert unser HPV Test Viren mit dem höchsten onkogenen Potential einzeln (HPV 16 und HPV 18) und gibt ein Gesamtergebnis über 12 weitere Hochrisiko HPV aus. Für diese Untersuchung werden Zellproben mithilfe eines Abstrichs aus dem Gebärmutterhals oder im Rahmen einer Flüssigkeitszytolgie direkt aus dem Dünnschichtmedium gewonnen.

Im Rahmen der jährlichen Krebsvorsorge können wir Frauenärztinnen gesetzlich versicherten Patientinnen den HPV-Test aktuell nur als Wunschleistung anbieten.

Unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen allerdings aktuell auch die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für den HPV-Test.

Zukunft „Co-Testung“:
Studien sprechen dafür, den herkömmlichen zytologischen Test (PAP-Test) mit einem HPV-Test im Rahmen des Zervixkarzinomscreenings zu kombinieren.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

zurück zur Übersicht

Unsere Sprechzeiten

MO 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
DI 07:30 Uhr - 19:00 Uhr
MI 07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 19:00 Uhr
DO 07:30 Uhr - 19:00 Uhr
FR 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit
MO, DI, DO 8-17 Uhr
MI 8-13 Uhr | 14-17 Uhr
FR 8-13 Uhr
X

Wiederaufnahme des Praxisregelbetriebes

Aufgrund der Pandemie des SARS CoV (Coronavirus) haben wir unsere Sprechzeiten geändert. Wir sind bis auf Weiteres von 8 Uhr bis 13 Uhr für Sie da. Das gilt auch für die Ferienzeit.

Erfreulicherweise können wir unter Wahrung der erforderlichen Hygienestandards unseren Praxisregelbetrieb wieder aufnehmen. Wir bitten Sie, beim Betreten der Praxis eine Mund-Nase-Maske zu tragen und das Abstandsgebot während des Praxisaufenthaltes einzuhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Praxisteam